· 

Derbysieg als Wiedergutmachung

Nachdem eine Woche vorher im Regen von Wellingsbüttel leider ein klares 0:10 am Ende auf der Anzeigetafel stand, war  Wiedergutmachung angesagt.

Der Kader war zwangsläufig stark verändert gegenüber dem letzten Liga Spiel.

Passend zum Königswetter konnten wir in der Formation 4-2-3-1 von Anfang an den nötigen Druck aufbauen, um GW Eimsbüttel zu Fehlern zu zwingen.

Dementsprechend konnten wir schon zur Halbzeit mit 2:0 den gesetzten Plan erfüllen.

Gutes Anlaufen, mehr gewonnene Zweikämpfe, bessere Verarbeitung der hohen Bälle und vor allem auch die Pässe in die Tiefe waren allesamt Faktoren für das 6:1 am Ende. Nachdem wir noch das 3:0 nach dem Wechsel (nach einer Ecke) erzwingen konnten, gelang es den Gästen noch auf 1-3 zu verkürzen.

Aber es entstanden nun  immer mehr Räume und diese konnten wir entsprechend besser bespielen. So hätte der Sieg auch noch höher ausfallen können.

Unsere linke offensive Mittelfeldspielerin Berfin mit allein 3 Toren und Stürmerin Vladimira mit einem Tor und vielen Vorlagen sorgten ganz vorne für viel Unruhe und viele Möglichkeiten. Es war ein sehr faires Spiel bei warmen Temperaturen und wir hoffen, dass wir in der Staffel die restlichen Spiele auch noch erfolgreich bestreiten können. Vielen Dank auch an alle Eltern/Gäste für die lautstarke Unterstüzung und auch an unsere Leihspielerinnen und deren Trainer für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei diesem schönen Spiel.

TR